MEHR ÜBER MICH

Ich heiße Laura

…und ich freue mich sehr, dass du hier gelandet bist!

Ich bin Yogalehrerin & Ayurveda Beraterin. Ich liebe die Natur, ihre Schönheit und all das, was wir von ihr lernen können.

Meine Mission ist es, Frieden auf der Welt zu verbreiten! Das klingt im ersten Moment ziemlich groß aber beginnt in jedem Einzelnen von uns. Wenn mehr Frieden und Ausgeglichenheit in uns selber herrscht, dann verbreiten wir das automatisch auch nach außen in die Welt und stecken jeden Einzelnen damit an. Daran glaube ich ganz fest!

Deshalb möchte ich dir mit Hilfe von meinem Wissen aus den Bereichen Yoga, Ayurveda und Human Design dabei helfen, mit mehr Leichtigkeit, mehr Verbundenheit zur Natur und mit mehr Energie und innerer Balance durch dein Leben zu gehen.

Wie ich zu Yoga gekommen bin…

Meine Yogareise hat 2017 im Yogagarden auf Koh Sumui in Thailand begonnen. Ich hab hier in während einem zweiwöchigen Urlaub mit meiner besten Freundin meine ersten Yogastunden besucht. Das Yogastudio im Freien war ganz in der Nähe von unserem Hotel und per Strandspaziergang erreichbar. Wir kamen beide aus der Welt des Geräteturnens und sind mit dem Leistungssport aufgewachsen, weshalb Yoga eine total neue Erfahrung für uns war. Unsere erste Begegnung damit hat uns dort wirklich umgehauen, vor allem wie die Yogapraxis es geschafft hat, Körper und auch den Geist zu beruhigen. Ich hatte zu dem Zeitpunkt schon etwa 6 Monate mit einem Muskelfaserriss zu kämpfen, den ich mir beim Sport zugezogen hatte und der einfach nicht verheilen wollte. Selbst meine Physiotherapeutin, die ich vor dem Urlaub einige Monate lang besucht habe, hatte mich irgendwann mal gefragt, ob ich gerade besonders viel Stress in meinem Leben hatte. Die Frage konnte ich ihr ziemlich schnell mit „Ja“ beantworten, da ich Arbeitsstress ohne Ende hatte und auch privat war es in dem Jahr eine totale Achterbahn bei mir. Die Physiotherapeutin meinte daraufhin, dass Stress den Heilungsprozess immens verlangsamen kann und es eventuell daran liegen könnte, dass der Muskel nicht verheilt. Und im Nachhinein betrachtet, lag sie damit goldrichtig, denn nach den 2 Wochen Urlaub, in denen wir fast täglich Yoga praktiziert haben, war die Verletzung nicht mehr zu spüren. Das hatte mich wirklich zutiefst beeindruckt und ich wollte ab dem Zeitpunkt Yoga definitiv als Stressausgleich konstant in mein Leben integrieren. Wir hatten es beide als sehr heilend empfunden und haben seitdem jedes Jahr einmal zusammen Yogaurlaub gemacht, bis wir im Januar 2020 dann auf Bali unsere Yogalehrerausbildung zusammen gemacht haben.

Forest seeker

Mountain lover

Yoga teacher

Enjoying life upside down